Die Strohsterne und ich ...

Foto M. Dewanger
Foto M. Dewanger

... eine leidenschaftliche Geschichte.

 

Ende der 90er-Jahre habe ich meine ersten Strohsterne gebastelt. Zufällig war ich in einem Bastelladen über ein Anleitungsbuch zum Thema "Strohsterne mit Legeformen" gestolpert. Dann war zehn Jahre Pause.

Als unsere Strohsterne schäbig wurden, holte ich Werkzeug und Material wieder hervor. Und dann hat es mich irgendwie "gepackt". Ich habe auch nach Weihnachten immer weitergebastelt, bin tiefer in die Materie und die Legesystematik eingestiegen - sowohl sinnlich als auch mathematisch -, habe  experimentiert, optimiert, systematisiert und perfektioniert.

 

2009 war ich das erste Mal auf einem Weihnachtsmarkt und habe meinen DaWanda-Shop eröffnet. Der Erfolg sprach dafür, weiterzumachen.

2010 tauchte die Idee zu einem Buch auf. Es sollte gründlich und systematisch sein. Ich hatte Glück und konnte diese Idee mit dem Christophorus-Verlag umsetzen. Es ist ein schönes Heft mit separatem Technikteil dabei herausgekommen, das 2011 unter dem Titel "Strohsterne - nostalgisch schön" auf den Markt kam und inzwischen vergriffen ist. Ein zweiter Band ist im Juli 2015 unter dem Titel "Wunderschöne Strohsterne" erschienen.

 

Seit 2013 betreibe ich außerdem eine eigene Website (auf der Sie sich gerade befinden) mit speziellem Material-Shop, um allen begeisterten Strohstern-Bastlerinnen Werkzeug und Material - vor allen Dingen Bastelstroh, Garn, Legeformen und Strohspalter - anzubieten, denn oftmals ist es nicht einfach, alles aus einer Hand zu bekommen. Diesen "Betriebszweig" betreibe ich seit Anfang 2016 gemeinsam mit meiner inzwischen erwachsenen Tochter.

 

Ich wünsche Ihnen viel Freude und Begeisterung beim Basteln!

 

Ihre Henrike Bratz